Top Torjäger: Michael Krakala

Bombe geplatzt: Gelsenkirchener Top-Torjäger Michael Krakala wechselt zum SUS Oberaden!
 

Stürmer mit eingebautem Torinstinkt: Michael Krakala vom Bezirksligisten SV Hessler 06 wechselt zur neuen Spielzeit zum SUS Oberaden
 Der SUS Oberaden konnte sich für die kommende Saison die Dienste des heiß umworbenen Mittelstürmers Michael Krakala ,,Kraki“ sichern.
Schnelligkeit, Dribbelstärke sowie Präzision bei Kopfbällen und Torschüssen – Michael Krakala, Torjäger aus Gelsenkirchen, zeigte sich in den vergangenen Jahren vor dem gegnerischen Tor stets eiskalt und ließ so manche Abwehrreihe ziemlich alt aussehen. 
In den letzten 5 Spielzeiten erzielte der 36-Jährige satte 183 Tore in 110 Meisterschafts/- und Pokalspielen. Dabei avancierte der Goalgetter des Öfteren zum Spieler des Spiels. In der Saison (2019/20) hatte er maßgeblichen Anteil an dem Aufstieg in die Bezirksliga und der guten Platzierung seines aktuellen Teams SV Hessler 06.
Die fußballerische Ausbildung absolvierte Michael Krakala unter anderem mit Manuel Neuer und Baris Özbek in der Jugendabteilung vom FC Schalke 04 und Rot-Weiss Essen. Dort spielten Sie gemeinsam in der Junioren Bundesliga. Nach seiner Junioren-Laufbahn rückte Krakala in die Senioren-Mannschaft des Rot-Weiss Essen auf. Es folgten Stationen unter anderem beim VFB Speldorf (Oberliga), SV Zweckel (Westfalenliga), SpVgg Schonnebeck (Oberliga) und dem SV Preußen Sutum.
 

Sportlicher Leiter Birol Dereli (Links), stv. Sportlicher Leiter Rached Allam (rechts) mit Neuzugang Michael Krakala (Mitte) 

 
SUS Sportlicher Leiter Birol Dereli ist von der Qualität des Neuzugangs überzeugt.

„Es freut mich, dass wir mit Michael Krakala einen der torgefährlichsten Stürmer aus dem Ruhrgebiet für uns gewinnen konnten. Mit der Qualität und Erfahrung die er mitbringt, werden wir in der kommenden Saison stärker als jemals zuvor in der Offensive. Er passt perfekt in unsere künftige Spielkultur“ , sagt Birol Dereli.

 

Lob vom Neuzugang für Gesamtkonzept des Vereins
 
„SUS Oberaden hat mir in den Gesprächen sehr deutlich gemacht, dass sie mich unbedingt verpflichten möchten. Die Intensität mit der sich Birol Dereli und Rached Allam um mich bemüht haben, hat mir schon imponiert“, begründet der Neuzugang Michael Krakala seine Entscheidung. „Außerdem stimmt in Oberaden das Gesamtkonzept. Der Verein arbeitet sehr solide und befindet sich in einer tollen Entwicklung. Ich freue mich darauf, ein Teil davon zu sein.“
 
SUS-Spieler & stv. Sportlicher Leiter Rached Allam freut sich auf seinen alten Sturmpartner. 
„Ich bin mit Kraki schon seit über 25 Jahren befreundet und zusammen aufgewachsen. Wir standen schon einige Spielzeiten zusammen als Sturm Duo auf dem Feld und ergänzten uns sehr gut. Er ist ein unberechenbarer und unangenehmer Gegenspieler. Mit seiner individuellen Klasse kann er ein Spiel entscheiden. 
Ich bin mir sicher, dass er sowohl sportlich als auch menschlich eine große Bereicherung für unser Team sein wird“ , sagt Allam.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.